Navigation
Malteser Jugend in Köln

Die Chronik der Malteser Jugend im Erzbistum Köln

2015

- Diözesanjugendversammlung in Köln: Daniel Gramüller wird zum Diözesanjugendsprecher gewählt.
- Gruppenausflugstag: Schwarzlichtminigolf in Köln
- 32. Pfingstzeltlager in Meckenheim "Der kleine Ritter Malte"
- Anna-Lena Jedrowiak wird neue Diözesanjugendreferentin.
- Der fünfte "Kölsche Daach zum loore, schwade und verzelle" findet in Riehl am 17.01. statt.

 

2014

- Im September wird ein neuer DJFK gegründet
- Jubiläumsfeier: 60 Jahre Malteser Jugend in Erzbistum Köln am 13. 09. in Knechtstedden
- Bundesjugendlager
- 1000-Jahr Feier, St. Antonius Abas am 29.06
- 31. Pfingstzeltlager auf der Insel Grafenwerth "Dschungelbuch"
- Gruppenausflugstag: Kanufahrt auf den Lahn in Limburg am 10.05.
- Gruppenleiter 1 Kurs in Walberberg vom 11.-14.04.
- Der vierte "Kölsche Daach zum loore, schwade und verzelle" findet in Riehl am 18.01. statt.

 

 2013

- Diözesanjugendversammlung in Bad Honnef
- Bundesjugendwettbewerb
- Bundesjugendlager in Essen 29.07. - 03.08.
- Gruppenausflugstag: Blackfood, Outdoorcamp mit Klettern, Bogenschießen und Drachenbootfahren.
- Die Malteser Jugend im Erzbistum Köln bietet zum ersten Mal einen zweigeteilten "Gruppe Leiten 2-Kurs" an.
- 30. Pfingstzeltlager in Langenfeld: "Jim Knopf und die Wilde 30"
- Der dritte "Kölsche Daach zom loore schwade un verzelle" findet in der Tagungsstätte der St. Georg Pfadfinder in Köln statt.
- Marco Limberger und José Pérez Pérez werden die neuen Diözesanjugendseelsorger.

 

2012

- Sebastian Rüsche beginnt seine zweite Amtszeit als Diözesanjugendsprecher.
- Der zweite "Kölsche Daach zom loore schwade un verzelle" findet in der Jugendherberge Köln Deutz statt.
- 3. Gruppenausflugstag findet im Freilichtmuseum und auf der Sommerrodelbahn in Kommern statt.
- 29. Pfingstzeltlager in Bad Honnef: "Die Schatzinsel"
- Die Malteser Jugend im Erzbistum Köln bietet zum ersten Mal eine Präventionsschulung gegen sexualisierte Gewalt bei Kindern und Jugendlichen an.
- Die Diözesanjugendversammlung findet in der Jugendherberge in Lindlar statt.
- Die Malteser Jugend im Erzbistum Köln nimmt im Rahmen einer Kooperation mit den Kölner Junghaien „Die Haie e.V.“ am Projekt „Fit in Fair Play 3.0“ teil.

 

2011

- Lea Hromada wird Diözesanjugendreferentin.
- Der erste "Kölsche Daach zom loore schwade un verzelle" findet im CRUX Café in Köln statt. Es handelt sich hier um einen Bildungstag für alle Gruppenleiterassistent/innen, sowie Gruppenleiter/innen in der Erzdiözese Köln.
- 2. Gruppenausflugstag im Kölner Zoo
- 28. Pfingstzeltlager in Bonn: "Maltibären – hüpfen hier und dort und überall"
- Die Diözesanjugendversammlung findet in der Jugendherberge Köln Deutz statt.
- Die Malteser Jugend im Erzbistum Köln bietet im Rahmen des Projektes „Fit in Fair Play 2.0“ einen Bildungstag für Schüler/innen und Lehrer/innen an .
- Eine Gruppe von Malteser Jugendlichen aus der Erzdiözese Köln fährt zum Weltjugendtag nach Madrid.

 

2010

- Achim Schmitz wird Diözesanjugendreferent.
- Alina Papke beginnt ihre zweite Amtszeit.
- Sebastian Rüsche wird Diözesanjugendsprecher.
- Das Diözesanjugendbüro bekommt zum ersten Mal eine FSJ Stelle.
- Der erste Gruppenausflugstag für alle Gliederungen in der der Erzdiözese findet statt. Es geht ins Odysseum nach Köln.
- 27. Pfingstzeltlager in Mettmann: "Felle, Feuer, Sammelfieber!"
- Die Diözesanjugendversammlung findet im Haus Venusberg in Bonn statt.
- Die Malteser Jugend im Erzbistum Köln wirkt beim Pilotprojekt „Fit in Fair Play“ mit.

 

2009

- 26. Pfingstzeltlager in Bad Honnef: "Bereit für die Insel"

 

2008

- Die Malteser Jugend aus dem Erzbistum Köln fährt mit 27 Pilgern nach Sydney zum Weltjugendtag.
- Alina Papke wird Diözesanjugendsprecherin.

 

 2007

- Unter dem Motto „Flammen, Stern und Abenteuer“ findet in Rheinbach das zweite Bundesjugendlager mit gut 800 TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland und den angrenzenden Nachbarstaaten statt.
- Zur ersten diözesanen Bildungsreise nach Malta machen sich ehrenamtlich engagierte GruppenleiterInnen auf den Weg.

 

2006

- Lioba Saurbier wird als Diözesanjugendsprecherin wiedergewählt und beginnt ihre zweite Amtszeit.
- Die Malteser Jugend geht mit einem ehrenamtlichen Angebot (Abenteuer Helfen + Jugendverbandsarbeit) an die Offene Ganztagsgrundschule (OGS).

 

2005

- In Köln findet der Weltjugendtag statt.
- Ute Zumkeller wird Diözesanjugendreferentin.
- Die Malteser Jugend in der Erzdiözese Köln wird Vollmitglied beim BDKJ.

 

2004

- Die Malteser Jugend feiert über Pfingsten in Freiburg ihren 25. Geburtstag.
- Lioba Saurbier wird Diözesanjugendsprecherin.

 

2003

- Die Diözese Köln nimmt am bundesweiten Aktionstag am 20. September teil. Das Motto lautet „Auftauchen” und soll die Arbeit der Malteser Jugend ins öffentliche Bewusstsein rücken.
-  Im Rahmen des Projektes „Kinder- und Jugendhilfe Albanien” fahren drei Malteser Jugendliche nach Albanien und überreichen zwei Großzelte als Spende für den weiteren Aufbau der dortigen Jugendarbeit.
- Sabine Schößler wird Diözesanjugendreferentin.

 

2002

- Das Projekt „1000+” und die damit zusammenhängende Sozialaktion „Kinder und Jugendhilfe Albanien" werden sehr erfolgreich abgeschlossen.

 

2001

- Das erste gemeinsame Pfingstlager der Diözesen Aachen & Köln findet mit 250 Teilnehmern statt.
- Mit dem Projekt „1000+” startet der Diözesanjugendführungskreis ein umfassendes Programm zur Öffentlichkeitsarbeit.
- Die Malteser Jugend Köln geht unter der Adresse: www.malteserjugend-koeln.de ins Netz.

 

2000

- Ivo Birk wird Diözesanjugendsprecher.
- Markus Bach wird Diözesanjugendreferent.
- Start des Projektes „Abenteuer Helfen”
- Im Oktober startet die Zeitung „100%- direkt gepresst” als offizielles Organ der Malteser Jugend Köln
- Mike Goldsmits wird Diözesanjugendsprecher.

 

1999

- Die Malteser Jugend feiert ihren 20. Geburtstag mit „vier x wir” in vier deutschen Städten.
- In Bonn findet die Feier für die Diözesen Limburg, Essen, Aachen, Mainz, Speyer, Trier und die ausrichtende Diözese Köln statt.

 

1998

- Das 15. Diözesanpfingstlager findet am Altenberger Dom (Bergisches Land) statt.
- Obwohl die Aktion „Auf zu neuen Ufern” offiziell beendet wird, sind wir natürlich immer noch auf dem Weg zu neuen Ufern. 

 

1997

- Nach einem halben Jahr übernimmt Angela Tigges dieses Amt.
- Doris Velker wird Diözesanjugendreferentin.

 

1996

- Manuela Dahl wird Diözesanjugendsprecherin.

 

1994

- Markus Krings wird Diözesanjugendreferent.

 

1990

- Lars Niemczewski übernimmt das Amt des Diözesanjugendsprechers. In seinen sechs Jahren Amtszeit wird der religiösen Arbeit auf Orts- und Diözesanebene, sowie der Aus- und Weiterbildung von GruppenleiterInnen und AssistentInnen zunehmend größeres Gewicht eingeräumt.

 

1989

- Erstes Bundeslager in der Erzdiözese Köln in Dormagen-Zons
- Diözesanweite Jugendaktion zugunsten ungarischer Schulkinder wird mit großem Erfolg durchgeführt.

 

1988

- Sandra Niemczewski wird Diözesanjugendsprecherin.

1987

- Erster hauptamtlicher Jugendreferent der Erzdiözese Köln - Ralph Schwenk - bezieht sein Büro in der Diözesangeschäftsstelle (DGS).

 

1984

- Klaudia Göddertz wird Diözesanjugendsprecherin.

 

1983

- Das erste Diözesanpfingstzeltlager findet in Neuss mit über 100 Teilnehmern statt.
- Theo Müllerwird erster ehrenamtlicher Diözesanjugendreferent.

Weitere Informationen

Ausblick

16. September: Gruppenausflugstag

20. - 23. Oktober: Gruppe Leiten 1

Kontakt zum Diözesanjugendbüro

Malteser Jugend
im Erzbistum Köln

Besucheranschrift:
Kaltenbornweg 3
50679 Köln

Postanschrift:
Malteser Hilfsdienst e.V.
DGS Köln
- Malteser Jugend
Postfach 210228
50528 Köln

Tel:  (0221) 6909-4841

Fax: (040) 694597-15330

E-Mail: jugend.dioezesekoeln(at)malteser(dot)org

Hier geht es zu den Leitlinien der Malteser Jugend!